Handelsregisterauszug Bayern

Wo bekommt man einen Handelsregisterauszug aus Bayern her?

Zunächst einmal: Es gibt in Bayern 23 örtliche Registergerichte, wo auch die Handelsregister geführt werden. Welches Registergericht zuständig ist, ist vom Sitz der betreffenden Gesellschaft abhängig, wenngleich es auch Ausnahmen gibt. Sie könnten versuchen das richtige Handelsregister selbst herauszufinden und sich dann nach dort wegen eines Handelsregisterauszuges wenden. Wenn Sie dies nicht selbst herausfinden wollen oder Ihnen dafür einfach die Zeit fehlt, dann sollten Sie einen Onlineservice nutzen, gewerbliche Unternehmen, die nach einer Registrierung bei den Amtsgerichten bzw. dem Registerprotal der Länder, diese Auskünfte vom Handelsregister abrufen dürfen. Es gibt hier eine Vielzahl dieser Unternehmen, die sich meist nur im Preis und im Seroce unterscheiden. Viele verlangen auch Vorkasse.
Das Unternehmen, welches Sie über den unten aufgeführten Link erreichen, ist deutschlandweit tätig und verzichtet bei gewerblichen Kunden bzw. Bestellern auf Vorkasse bzw. Bankeinzug.
Es reicht vollkommen aus, wenn Sie im Auftragsformular die Firma eingeben, das richtige Handelregister wird herausgesucht und die gewünschten Informationen werden vom Handelsregister nicht nur in Bayern, sondern auch deutschlandweit abgerufen. Diese erhalten den Handelsregisterauszug auf elektronischem Wege, also im PDF-Format per email.

Diese Informationen finden Sie auf einem Handelsregisterauszug aus Bayern:
Firma (Geschäftsgegenstand + Sitz), vertretungsberechtigte Personen (Geschäftsführer, Vorstand, Prokuristen), Stammkapital, Rechtsform und der Tag der letzten Eintragung. Seit der Einführung des elektronischen Handelsregisters bei den Handelsregistern in Bayern ab ca. 2005 gibt es keine Handelsregisterauszüge mehr in beglaubigter und unbeglaubigter Form, sondern amtliche bzw. nicht amtliche Ausdrucke. Allerdings ist der alte Begriff „Handelsregisterauszug“ noch sehr gebräuchlich.

Auftragsarten / Handelsregisterauszug Bayern + deutschlandweit:
1.
Der aktuelle Handelsregisterauszug (Bayern) gibt ausschließlich den aktuellen Registerstand wieder, ohne gelöschte (gerötete) oder erklärende Eintragungen.
2.
Der chronologische Handelsregisterauszug (Bayern) gibt alle Registereintragungen (also auch gerötete) seit dem Tag der Umstellung (ca. ab 2005) auf die elektronische Registerführung in chronologischer Reihenfolge wieder.
3.
Der historische Handelsregisterauszug (Bayern) zeigt das eingescannte frühere Registerblatt bis zum Tag der Umstellung auf die elektronische Registerführung. Dieser Ausdruck ist nicht aktuell, er endet ca. 2005.

Auftragsformular: Handelsregisterauszug Bayern  

Republished by Blog Post Promoter

Dieser Beitrag wurde unter Handelsregister abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.